Loading...
Über 2018-01-29T17:11:00+00:00

Genussvolle Entschleunigung

Der Sternekoch Torsten Götz ganz für sich alleine.

Nach vielen Jahren in der internationalen Spitzen-Gastronomie war er Executive Chef de Cuisines im legendären Victoria-Jungfrau Grand Hotel in Interlaken. Seither erfüllt er sich mit seiner KULINARISCHEN GENUSS-WERKSTATT, seit Mai 2015 mit der KULINARIK im Schloss Spiez und seit November 2015 in neuen Studio BEkocht in Ittigen/Bern seinen langgehegten Traum.

„Hier kann ich mich exklusiv, immer LIVE und unplugged meinen Kunden widmen“
schwärmt Torsten Götz

In seinen Locations in Unterseen und Ittigen bietet er u.a. auch Kochkurse und Live-Kochshows an. Individuelle Veranstaltungen, Firmenanlässe und Caterings gehören ebenso zum Angebot. In seinen Kursen zeigt Götz, wie man ein Menu für Gäste zubereitet, ohne dass man die ganze Zeit über gestresst nur in der Küche stehen muss:

„Damit man seine eigenen Feste auch geniessen kann.“

Neben den kulinarischen Veranstaltungen in seinen 3 verschiedenen Locations kann man Torsten Götz auch für sich zu Hause buchen. Auf Wunsch kocht er ein privates Dinner in den eigenen vier Wänden oder für den Event in einer selbst gewählten Location.

“Ich bin ein Aroma-Freak und kombiniere Gewürze aus der ganzen Welt mit mediterranen oder bodenständigen/regionalen Gerichten.”
Torsten Götz • KitchenCase Chef

Das KitchenCase

Immer dabei, Torstens Küche auf Rädern

Der Klassiker unter den mobilen Küchen. Das KitchenCase existiert schon seit 1986 und hat seit da nichts an seiner Faszination verloren. Ganz im Gegenteil: Im Jahre 2005 wurde es mit dem Busse Longlife Design Award ausgezeichnet. Die wichtigsten Kriterien dieser Auszeichnungen sind Beständigkeit, Funktionalität, hochwertige Materialien und schlichtes, zeitloses Design.

Mit dem KitchenCase kann Torsten Götz fast an jedem Ort seine kulinarischen Leckerbissen zaubern. Die Küche ist nicht nur ein Design-Gag, sondern eine voll funktionsfähige mobile Kochinsel. Ausgerüstet mit vier Herdplatten, einem Profisteamer und einem Waschbecken ist alles vorhanden für ein gelungenes Kocherlebnis.

Die Idee des Sendungsformates stammt von der Filmproduktion LevelTwo, die ebenfalls für die Produktion zuständig ist. Hinter der Produktion steht ein kompaktes Team, das während des Drehs und auch danach alle Hände voll zu tun hat:

«Wir wissen nie, wie ein KitchenCase-Event ausgeht. Funktioniert alles, geht nichts in die Brüche, passt das KitchenCase überhaupt durch die Türen, haben wir alle Bilder und Aussagen …

… und nicht zuletzt: hat es geschmeckt? Der Dreh eines Events dauert nicht mehr als eine Stunde; da muss alles passen»